If you can make it there

If you can make it there

„Ich war noch niemals in New York" oder "Neeeewwwww Yoooorrrrkkkkk Neeeeewwwww Yoooooorrrrkkkkk", wer kennt diese Textpassagen aus diesen weltbekannten Hits nicht? Wer nicht, war wirklich noch niemals in New York.

New York lebt und atmet. Ständig entwickelt sich die Stadt weiter und wächst mit der modernen Zeit. Ich bin fast jedes Jahr in New York und konnte den Time Square bis heute noch nie ohne Baustelle erleben. Auch wenn sich die Bauarbeiten nie an der gleichen Stelle befinden, sie gehören zum Bild diese „Leucht-Glitzer-Hotspots“ irgendwo dazu. Endlich fertig bzw. komplett um- bzw. ausgebaut ist aber mittlerweile „The Highline“, eine ehemalige und nunmehr begrünte Bahntrasse, welche sich auf der West Seite über mehrere Straßen zieht und längst ein ein Hot-Spot für Touristen und Local People geworden ist. Auch viele Künstler haben dort ihr künstlerisches Refugium, sie malen auf ihrer Staffelei die vor ihnen liegende Skyline in den buntesten Farben und Stilrichtung ab. Gelungen ist auch das kürzlich neu eröffnete World Trade Center mit neuer Subway-Station, welche zahlreiche Shops und kleine Bistros zu bieten hat. Den Big Apple kann man jedes Jahr aufs Neue besuchen und man wird immer wieder das Gefühl haben, die Stadt zum ersten Mal zu erkunden. Nicht umsonst ist New York die Kultur- und Wirtschaftshauptstadt der Welt und zugleich mit mehr als 60 Millionen Touristen im Jahr 2015, die meistbesuchte Metropole weltweit gewesen. Stellt euch mal diese Zahl vor! In New York leben übrigens an die neun Millionen Menschen, mehr als ganz Österreich Einwohner hat.

So viele Besucher brauchen Betten und das RIU Plaza New York Time Square, welches erst kürzlich eröffnete, hat genügend Platz zu bieten. Ich habe es besucht und mich vom Ambiente überzeugt. Die einfache und zeitgemäße Linie, die derzeit voll im Trend liegt, diente auch RIU als Vorlage für sein neues Stadthotel im Herzen New Yorks. In den Farben Rot und Weiß gehalten, die sich durchs ganze Haus und Konzept ziehen (kommen auch in der Corporate Identity vor), verleihen dem Hotel ein edles aber nicht überladenes Aussehen und tauchen jede Etage in ein stimmungsvolles Licht.

Der Blick auf Manhattan von Brooklyn aus gesehen:

Futter fassen

Das Hotel hat auch ein eigenes Bistro. Aber in New York gibt es nicht nur herrliche Restaurants und die bekannten Fast Food Ketten wie McDonalds, Burger King und Kentucky Fried Chicken, sondern auch die gesunde Ecke. Ja der New Yorker hat sich zu einem fitten und sportlich affinen Stadtmenschen entwickelt. An fast jeder Ecke findet man „Chopped Salads“ oder Quinoa Bowls und Acai Smoothies. So nebenbei sollte auch erwähnt werden, dass 2015 in der Megametropole mehr abgefülltes Wasser konsumiert wurde, als Cola und Co. Bis dieser gesunder Lebensstil mit Fitnessstudio letztendlich auch nach Österreich überschwappt, wird es noch ein wenig dauern. Die ersten Anzeichen, wie die Proteinbars an der Kassa im Merkur, sind bereits „in town“.

Du willst nach New York? So schau doch beim RIU Plaza Times Square vorbei und teste das neue Hotel selbst. Vergiss dabei nicht, Deine Fotos auf Social Media mit #travelbruno zu verlinken.

zurück zur Übersicht