Im Chillmodus auf Bali

Im Chillmodus auf Bali

Bali verbindet man seit jeher und seit Julia Roberts in EAT PRAY LOVE sowieso mit Yoga, Selbstfindung, exotischen Gottheiten und saftig grünen Reisterrassen. Die schönen Strände und die chilligen Beachclubs im Süden der Insel sollte man aber nicht außer Acht lassen.

Wer nicht langweilig am Strand liegen, sondern Menschen um sich haben und dabei Musik, gutes Essen und einen Pool in Lifestyle-Ambiente genießen möchte, ist den Beachclubs im Süden der Insel genau richtig. In Seminyak chillt es sich tagsüber beispielsweise im KU DE TA und im Potato Head Beach Club sehr gut. Vom Grundkonzept sind beide gleich und bieten ab 10 Uhr vormittags die Möglichkeit, sich auf Daybeds mit fancy Drinks und Cafe del Mar Musik den Tag zu vertreiben. Abends ab ca. 19 Uhr verwandeln sich die Beach Clubs in angesagte Nightclubs inkl. DJ Sound. Das Potato Head ist etwas größer und bietet im Unterschied zum KU DE TA auch Strand- und somit Meerzugang. Kulinarisch betrachtet sind beide international/asiatisch ausgerichtet. Die Speisen kommen nicht nur schön und bunt dekoriert, direkt ans Daybed bzw. in die zugehörigen Restaurants und Bars serviert, sondern schmecken auch wunderbar. Vom balinesischen Preisgefüge in anderen Teilen der Insel bzw. von anderen Warungs und Restaurants verwöhnt, geht es in diesen Clubs eher europäisch hochpreisig zu. (Cocktails: 8-10 Euro, Hauptspeisen: 10-20 Euro).
TIPP: Wer ein Daybed samt Sonnenschirm sein eigen nennen möchte, sollte zeitgerecht vor Ort sein. Eintritt wird übrigens keiner verlangt. Für die Daybeds gilt aber, eine Mindestkonsumation von 50 Euro gesamt zu erreichen.

Quirliges Surfmekka Kuta

Kuta ist längst zum „massentouristischen“ Zentrum auf Bali geworden. Quirlig, laut, geschäftig und fast rastlos geht es im Süden der Insel zu. Die Straßen sind voll mit Mopeds, Einheimischen, Surfern und Urlaubern, die ihre Zeit am scheinbar endlos langen Sandstrand, auf der perfekten Welle oder in den vielen Shops, Bars und Restaurants verbringen. Zumindest einmal sollte man sich das tägliche Ritual des Sonnenuntergang-Zelebrierens nicht entgehen lassen. Gegen 17 Uhr werden die Liegen und Sonnenschirme am Strand gegen Klappstühle und Sitzsäcke getauscht. Erste Reihe fußfrei genießt man mit einem Bitang oder Smirnoff Ice (total retro ) gemeinsam die Faszination Sonnenuntergang direkt am Indischen Ozean.

Schön gechillt

Apropos Chillen: Zeit sollte man sich unbedingt für eine SPA Behandlung nehmen – egal ob im hoteleigenen Wellnessbereich oder in einem der SPAs entlang der Straße. Die Preise sind für uns Europäer einfach unschlagbar günstig. Beispielsweise kostet eine einstündige Ganzkörpermassage 20 Euro oder eine 90- minütige Gesichtsbehandlung rund 30 Euro.

Wichtige Informationen

Anreise:
Mit Qatar Airways erreicht man Bali täglich bereits in 21,5 Stunden inklusive Zwischenstopp zum Beine vertreten in Doha.
Besonders komfortabel reist es sich in der Business Class. Von Wien nach Doha geht es beispielsweise mit dem Dreamliner B787. Die Sitzkonfiguration in der Businesss Class ist 1-2-1, bietet Platz für 22 Business Class Passagiere und bietet jedem Gast Freiraum und Privatsphäre. Den Sitz kann man zu einem Bett mit 203 Zentimeter umwandeln, während man auf einem 17 Zoll Schirm durch die Film- bzw. Entertainmentauswahl zappt und dabei ein ausgezeichnetes Menü genießt. Da dürfte der Flug schon noch länger dauern.
www.qatarairways.com

Hoteltipp Kuta: Citadines Kuta Beach
Das Appartementhotel, nur von der Straße getrennt vom Strand, liegt mitten in Kuta und bietet fünf verschiedene Zimmerkategorien. Allen gemein ist, dass es sich um Studios inkl. Kitchenette bzw. kleiner Küche handelt. In den Zimmern in den oberen Stockwerken genießt man von der bodenhohen Glasfront Meerblick! Highlight ist sicherlich die Dachterrasse, dort wartet der Rooftop Infinity Pool samt Chillout-Area. Zwei Daumen hoch gibt es für das umfangreiche Frühstücksbuffet, das schon in Richtung Mittagessen geht. So gibt es Spagetti, Salat, Huhn mit Reis und asiatisches Gemüse sowie frisch zubereitete Waffeln, Obst und Marmeladen-Toast.
www.citadines.com

zurück zur Übersicht