Kapstadt vom Plateau des Tafelbergs

Kapstadt vom Plateau des Tafelbergs

In der warmen Nachmittagssonne an der berühmten Waterfront von Kapstadt entlangspazieren, die Mother City aus der Vogelperspektive vom Plateau des Tafelbergs aus bestaunen oder die zauberhafte Stimmung und das hippe Beachlife am wunderschönen Strand von Camps Bay genießen… Ein Kapstadt Urlaub stand schon seit ich denken kann auf meiner Bucketlist ganz weit oben!

Capetowns schöne Victoria & Alfred Waterfront ist mit ihren perfekt in Bonbonfarben gestrichenen Gebäuden, dem weißen Riesenrad und den vielen gemütlichen Cafés und Restaurants, genau wie auch der Tafelberg, ein echtes Wahrzeichen von Kapstadt. Locker und leicht kannst du hier einen ganzen Tag verbummeln. Vielleicht magst du zwischen den verschiedenen Hafenbecken umherschlendern, die unzähligen kleinen Boote und sauteuren Yachten bewundern und dir an jeder neuen Ecke die verschiedensten Leckereien schmecken lassen? Oder falls dich ganz spontan die Shoppinglust packt, findest du hier auch ein super schickes Einkaufszentrum.
Ein kleines bisschen erinnert mich Kapstadts Waterfront an das quirlige Pier 39 in San Francisco. Schon dort konnte ich von den lustigen Seehunden absolut nicht genug bekommen. Und auch hier, an der Waterfront in Cape Town, posierte ein echt niedliches und knuffiges Exemplar ganz frech in der Sonne, und ließ sich durch nichts und niemanden aus der Ruhe bringen.

Mein Tipp: Nimm dir auf jeden Fall genügend Zeit für den hippen V & A Foodmarket. Selbstredend ist natürlich auch ein leerer Magen von entscheidendem Vorteil, wenn du an all den kunterbunten Ständen und Garküchen mit den leckersten Köstlichkeiten, die Südafrika und Kapstadt zu bieten haben, entlangschlenderst. Auch außergewöhnliche, kulinarische Mitbringsel für deine Lieben zuhause findest du hier ohne Probleme. Ich habe zum Beispiel eine Brotbackmischung gekauft, die man anstatt mit Wasser mit Bier anrührt… Und solltest du wieder Erwarten doch nichts finden, dann gibt es gleich nebenan im „The Watershed“ noch tausende Ideen mehr. Hier verkaufen nämlich verschiedene Künstler lokales und meist auch noch handgefertigtes Kunsthandwerk.

Bewundere Kapstadt vom Plateau des Tafelbergs aus

Ein Ausflug auf den weltberühmten Tafelberg gehört zu einem Kapstadt Urlaub dazu wie Ketchup zu Pommes. Wenn irgendwie möglich, dann such dir unbedingt einen Tag mit gutem Wetter und klarer Sicht dafür aus. Wir hatten unglaubliches Glück und durften einen wahnsinnig schönen Sonnenuntergang auf dem Table Mountain erleben, der die gesamte Stadt unter uns, und auch die grünen Hänge der Bergmassive ringsum, in einem warmen Goldton leuchten ließ. Mit bloßen Worten lassen sich die fantastische Natur dort oben, die fast schon magische Stimmung während des Sonnenuntergangs und die atemberaubenden Aussichten auf Kapstadt kaum auch nur annähernd beschreiben. Ich versuche es deshalb besser mit Bildern, ok?

Mein Tipp: Wir sind ganz bequem mit der Seilbahn auf den Tafelberg gefahren und fanden das super! So gegen 16 Uhr ist meiner Meinung nach die perfekte Zeit, um das Plateau des Table Mountains im schönen Abendlicht zu erleben. Solltest du es sportlicher mögen, so führen auch noch über hundert verschiedene Wanderwege, in unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden, auf den Berg.

Bestaune den Tafelberg vom hübschen Bloubergstrand aus

Die für mich speziellste, und auch mit Abstand schönste, Aussicht auf den Tafelberg hast du vom hübschen Bloubergstrand aus. Ein Blick, der dich garantiert erstmal sprachlos macht! Der herrlich breite, kilometerlange Strand mit seinem an vielen Stellen fast schneeweißen Sand, liegt dem Tafelberg so dermaßen perfekt gegenüber, dass ich wirklich den ganzen Tag hätte dableiben und nur schauen mögen. Zum Baden bin ich bei dem nur etwa 16 Grad kalten Wasser eh viel zu verfroren… Einfach perfekt, die Aussicht, oder?

Mein Tipp: Zum Bloubergstrand kommst du relativ einfach mit dem MyCiTi Bus. Je nachdem wo in Kapstadt du wohnst, musst du vielleicht zwei oder dreimal umsteigen. Trotzdem ist es ganz einfach. Der schönste und auch ruhigere Teil des Strandes befindet sich allerdings weit vor der bekannten und bei Surfern sehr beliebten Big Bay. Wenn du also auf Restaurants, Cafés und Trubel verzichten kannst, dann steig einfach vorher aus.

Erkunde Hout Bay und den coolen Bay Harbour Market

Die ein klein wenig verschlafen wirkende Hout Bay, mit ihrem strahlend weißen Sand und dem malerischen Hafen, kannst du spielend einfach und von den meisten Haltestellen aus sogar direkt mit dem MyCiTi Bus erreichen. Noch einfacher geht´s natürlich mit dem eigenen Mietwagen. In Hout Bay kannst du ganz wunderbar barfuß am Strand entlangschlendern, den Seehunden bei ihrem Nickerchen zusehen oder dich auf dem echt sehenswerten Bay Harbour Market durch super leckeres Essen probieren.

Mein Tipp: Der Bay Harbour Market findet jeden Freitag nachmittag ab 17 Uhr, und den kompletten Samstag und Sonntag statt. Solltest du also noch ein bisschen freie Zeit in Kapstadt haben, dann kann ich dir Hout Bay echt empfehlen. Sollte deine Zeit aber knapp sein, dann konzentriere dich besser auf deine ganz persönlichen Highlights.

Besuche den hippen Neighbourgoods Market in Woodstock

Dieser geniale Markt, der jeden Samstag ab 9 Uhr in der Old Biskuit Mill im Trendviertel Woodstock stattfindet, zählt wirklich zu meinen absoluten Highlights in Kapstadt. Lass ihn dir auf gar keinen Fall entgehen, ehrlich!
Der Neighbourgoods Market überzeugt mit unglaublich leckerem Essen in allen nur erdenklichen Geschmacksrichtungen, coolen Designerläden, unterschiedlichen Ständen und kleinen Shops, und mit einem absolut gechillten Vibe. In zwei großen Hallen gibt es so geiles Essen, es ist echt unfassbar! Draußen im Freien dann kannst du dich bei Livemusik mit deinem Café, deinem Green Smoothie oder dem leckeren Springbok Sandwich auf dem giftgrünen Kunstrasen in die Sonne setzen und die ganze Atmosphäre auf dich wirken lassen, einfach nur der Hammer!

Mein Tipp: In einem der Hinterhöfe führt eine Art Feuerleiter bis fast ans Dach der Old Biskuit Mill. Der Blick von dort oben auf den Tafelberg und die bunten Dächer der Nachbarhäuser am Fuße des Table Mountains ist unglaublich schön, steig da unbedingt mal hoch!

Schlendere durch das kunterbunte Bo-Kaap Viertel

Die mit Abstand buntesten Häuser Kapstadts findest du im Viertel Bo-Kaap. Der oft auch Malay Quarter genannte Stadtteil liegt malerisch zu Füßen des markanten Signal Hills, und bietet sich nahezu perfekt für einen entspannten Spaziergang am Nachmittag an.
Und als ob die unglaublich farbenfrohen Gebäude nicht schon hübsch genug wären, posiert auch noch der sattgrüne Tafelberg im Hintergrund. Ein bisschen erinnert mich Bo-Kaap auch an Trinidad auf Kuba… So schön, oder?

Erlebe diesen ganz besonderen Flair in Campsbay

Hach, Campsbay. Auf unsere fünf Nächte in diesem ganz besonderen Teil von Kapstadt hatte ich mich mindestens genauso sehr gefreut wie auf die Besteigung des Tafelbergs! Das Licht hier ist oft einfach nur magisch: morgens, wenn der neblige Dunst der Nacht noch zwischen den Bergen und dem Strand über den eleganten Villen der Schönen und Reichen hängt. Oder auch am Abend, wenn die Sonne in einem fast schon überirdisch schönen Pink genau gegenüber des Strandes im Meer versinkt, und die durch die Wellen aufspritzende Gischt wunderschön leuchten lässt. Camps Bay ist einfach ein ganz eigenes Lebensgefühl…

Erkunde Kapstadt in einem der coolen Doppeldeckerbusse

Jeder kennt sie, die knallroten Busse von Citysightseeing. Entweder man liebt, oder man hasst sie, oder? Julia und ich haben unsere Tagestour in Kapstadt auf jeden Fall in vollen Zügen genossen. Wir saßen entspannt in der warmen Nachmittagssonne auf dem offenen Oberdeck und haben Capetown ganz gemütlich vom Bus aus bestaunt.
Neben all den bekannten Sehenswürdigkeiten in und rund um Kapstadts Zentrum gibt es als kleine Besonderheit auch eine Tour in die Weinregion „Constantia Nek“, ganz in der Nähe der Stadt. Hier mussten wir natürlich einen etwas längeren Stopp einlegen und ein Gläschen leckeren Weißwein mit Blick über die wunderschönen Weinberge genießen!

Mein Tipp: Hier in Kapstadt gibt es sowohl einzelne Bustickets tageweise zu kaufen, als auch ganze Adventure Pässe. Bei letzteren zahlst du etwas mehr, hast dafür dann aber den Eintritt zu vielen verschiedenen Sehenswürdigkeiten inklusive. Am besten überlegst du dir vorher, was du in der Stadt alles sehen möchtest und überschlägst dann kurz, ob sich der Mehrpreis für dich überhaupt lohnt!

Entspanne im schönen botanischen Garten von Kirstenbosch

Ein echtes Highlight für Julia und mich war unser Besuch im botanischen Garten von Kirstenbosch ganz in der Nähe von Kapstadt. Sattgrüne Wiesen, uralte und knorrige Bäume und viele kunterbunte Pflanzen laden dich auf einen entspannenden Spaziergang durch die abwechslungsreiche Flora und Fauna der Kapregion Südafrikas ein. Und das alles mit dem wohl atemberaubendsten Panorama, das du dir nur vorstellen kannst: Der Tafelberg scheint hier in den Gärten so nah und riesig, dass ich so manches Mal vor lauter Staunen keine Worte mehr hatte. Dass viele Besucher diesen botanischen Garten als einen der schönsten der Welt bezeichnen, kann ich ohne schlechtes Gewissen sofort unterschreiben!
Im Hauptrestaurant gibt es verschiedene Salate und Sandwiches zu kaufen, die du zu deinem ganz persönlichen Picknickkorb kombinieren kannst. Dazu noch eine Flasche Wein aus dem gleich um die Ecke liegenden Weingebiet und der Sonntag Nachmittag ist perfekt, oder?

Mein Tipp: In den warmen Sommermonaten zwischen November und April finden jeden Sonntag Abend unterschiedliche Konzerte mitten im Park statt. Je nach Künstler oder Band kannst du die Eintrittskarten entweder direkt, ein paar Stunden vorher am Eingang des botanischen Gartens kaufen, oder musst schon Monate vorher online ein Ticket reservieren. Auch die Preise sind sehr unterschiedlich, je nachdem wer gerade auftritt. Für den Fall, dass dir ein Konzertticket zu teuer ist, kannst du dir auch einfach auf einer der Wiesen neben der Bühne ein schönes Plätzchen suchen und von dort aus der Musik zuhören.

Wichtige Informationen

Warst Du schon mal in Kapstadt? Bist Du auch so verzaubert von der Stadt, dem positiven Vibe und der wunderschönen Natur drumherum? Melanie freut sich über jedes Kommentar auf Ihren Blog unter www.goodmorningworld.de!

zurück zur Übersicht