My Los Angeles

My Los Angeles

Seit 10. April fliegen Austrian Airlines von Wien direkt an die Westküste der USA. Ziel ist die hippe und überdimensional große Stadt Los Angeles, samt Vororten und noch mehr Stars. Klassiker wie der Walk of Fame, Dolby Theatre, Muscle Beach etc. waren nur die kleinen Highlights während des Inaugural Flight. Eine Party in Bel Air, in einer chicen Villa – jetzt weiß ich endlich wie Herr und Frau „Star“ so wohnen - war einfach nur geil.

„Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind nun zum Einsteigen bereit. Wir beginnen unser Boarding mit allen HON-, Senator- und Business Class Passagieren, sowie Familien mit Kleinkinder. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Flug mit Austrian Airlines nach Los Angeles!“, hallte es durch die Halle des Terminal 3 am Flughafen Wien Schwechat. Vorerst musste ich mich aber noch von Marilyn Monroe, Spider-Man und Batman verabschieden. Ach ja, und die letzten Donuts und Muffins, welche man am fiktiven Walk of Fame (extra aufgebaut) ausgeteilte, verputzen. Dann begab auch ich mich zu meinem Platzerl, in der Business Class, und richtete es mir „auf chillig“ ein. Der Erstflug begann vielversprechend, mit California Cocktail und voller Fun bereits vor dem Abheben.

Das Produkt von Austrian Airlines ist ein bekannt gutes und vor allem das Service in der Busniess Class mit seinen prämierten Do&Co Flying Chefs ein wahrer Gaumenschmaus auf mehr als 11.000 Metern Höhe. Während einer Flugzeit von knappen 12,5 Stunden werden die Bauchpölster nicht nur vorne, in der elitären, sondern auch in der Economy ausreichen „strapaziert“. Die neue Destination ist nämlich die längste Verbindung im Streckennetz von Austrian Airlines.

Welcome to LAX International Airport

Ein paar Filme intus – LA LA LAND war natürlich auch dabei, schließlich musste ich mich ja auf den Walk Of Fame vorbereiten – waren wir bereits im Sinkflug, und uns blitzten die Hollywood Signs auf den Hollywood Hills als Welcome Austrian entgegen. Es war geschafft, MySoundOfAustria landete erstmals in Los Angeles und der eigens bemalte Flieger wurde – wie sich das gehört, mit Wasserfontänen entsprecht herzlich und nass begrüßt.

In Wien flog ich um 9.00 (Wiener Ortszeit) weg und landete um 13.30 (Los Angeles Zeit) in Kalifornien. Von wegen 12 Stunden Flug… waren ja eh nur drei! Spaß beiseite, die Zeitverschiebung beträgt nach Österreich während der Sommerzeit neun Stunden, zurück wohlgemerkt. Den Tag musste ich aber noch ausnutzen und so ging es nach dem Koffer auspacken über den Walk of Fame ins Dolby Theatre, wo jährlich im Februar die Oscars (The Academy Awards) vergeben werden. And I feel like a Star. Das Hollywood Feeling kräftigt inhaliert, stieg in mir ein Hauch von Appetit auf. Daran kommt man in den USA sowieso nicht vorbei, denn der Geruch von saftigen Burgern, BBQ und all den anderen „gesunden“ Schmankerln, liegt allerorts förmlich in der Luft. Johnny Rockets stieß mir sogleich ins Auge und prompt saß ich an der Jukebox, bestellte Double Bacon Cheeseburger inkl. Chili Cheese Fries und zum Runterspülen einen Chocolate Milkshake. Wenn schon denn schon, oder? Ganz konnte ich dieses Galamenü allerdings nicht vertilgen. Was in Los Angeles unbedingt gemacht werden muss: Kino, im Liegen! Einen Blockbuster in der Stadt, wo diese produziert werden, ist einfach ein Must. Und in den AMC Theatres mit den „Lying Seats“ wird Filmschauen zum ultimativen Erlebnis.

Morgensport gefällig

Die Zeitverschiebung hat mich etwas erwischt und so war ich um 5.00 Uhr bereits putz munter. Also entschloss ich mich für ein bisschen Morgensport. Die gestern zu mir genommene Energie von Johnny Rockets musste schließlich wieder abtrainiert werden. Aber nicht einfach nur Laufen oder Radeln, nein, ich fuhr nach Venice an den dort gelegenen Muscle Beach und machte es like Arnie. Pumpen am Muscle Beach und danach ab ins Meer ein bisschen Schwimmen… für die Cardio warats. Oh ja, ich fühlte Mrs. Olympia in mir aufsteigen.
Danach ging es unter die Dusche und weiter auf Sightseeing durch LA, in einem eigens Austrian Airlines gebrandeten Doppeldecker-Bus, bevor am Abend mit einem Special abgeschlossen wird.


Das PANONO funktioniert nicht? Klicke auf den Link: Third Street Promenade

Let’s get the Party started

Nachdem die klassischen Punkte in Los Angeles wie die Third Street Promenade und der Santa Monica Pier mit dem Ende der Route 66 besucht wurden, ging es zur Eröffnungsparty nach Bel Air, wo eine grandiose Villa zur noch grandioseren Eventlocation umgestaltet wurde und mit sehr viel österreichischem Flair der Einstand von Austrian an der Westküste der USA im Walzertakt und mit vielen österreichischen Schmankerln garniert gefeiert wurde. Damit fand ein erfolgreicher Streckenstart einen krönenden Abschluss. Bleibt nur noch eine Frage offen, aber ich weiß leider nicht, an wen ich sie richten kann? Wo ist nun mein Stern am Walk Of Fame? Die Villa passt auf jeden Fall schon mal ….

Wichtige Informationen

Austrian Airlines fliegen im Sommerflugplan sechsmal wöchentlich von Wien nach Los Angeles. Buchbar ab EUR 635,- im Reisebüro oder unter www.austrian.com.
Auf Social-Media ist der österreichische Flagcarrier in diversen Portalen vertreten. Bist Du demnächst nach LA unterwegs? Dann teile Deine Momente mit #MyAustrianMoment und #MyLosAngeles. Und Du solltest selbstverständlich auch #travelbruno nicht vergessen. Denn wer weiß, vielleicht ist ja eines Deiner Pics das nächste Titelbild.

Informationen rund um Los Angeles (Santa Monica, Venice, Pomonia, Hollywood etc.) findest Du online unter www.visit-usa.at. Dort kannst Du auch direkt Prospekte anfragen.

Kino im Liegen? Das erlebst Du in den AMC Theaters!

zurück zur Übersicht