Raffles Seychelles

Raffles Seychelles

Im 5* Sterne Hotel Raffles Seychelles beziehe ich nach meinem nicht minder luxuriösen und angenehmen Business Class Flug mit Turkish Airlines meine 135 Quadratmeter große Ocean View Pool Villa auf Praslin und staune über soviel Luxus in absoluter Privatheit.

Insgesamt fügen sich knapp 90 luxuriöse Villen harmonisch in die hügelige üppig bewachsene tropische Landschaft der zweitgrößten Insel der Seychellen, Praslin, ein. Die intim gestalteten Residenzen haben alle eine riesige private Außenterrasse mit überdachter Loungearea, Sonnenliegen und einen Plungepool. Blick auf den Indischen Ozean inklusive, sogar vom Bett. Die Ausstattung kreuzt gekonnt moderne Features mit kreolisch, regionalen Elementen und sorgt für ein Gefühl des Bleibenwollens. Mit den vielen Annehmlichkeiten verlocken die eigenen vier Wände geradezu aufdringlich zum Faulenzen. Trotzdem sollte man einen Blick aufs abwechslungsreiche Freizeitprogramm werfen. So ist ein Badetag am wunderschönen Privatstrand ein ebenso unvergessliches Erlebnis, wie etwa Stand Up Paddeling im Indischen Ozean oder der Besuch der hoteleigenen Turtle Farm mit mehr als hundert Jahre alten Riesenschildkröten, die von den Gästen nicht nur mit Babybananen gefüttert, sondern auch gerne gekrault werden wollen.

Der Schönheit verpflichtet

Das Raffles Seychelles bietet nicht nur die landschaftliche Schönheit des UNESCO Weltkulturerbes, sondern fordert seine Gäste auch zur aktiven Teilnahme am Schutz der selbigen auf. So wird zum Beispiel Montagmorgen gemeinsam Müll an umliegenden Stränden gesammelt. Nach getaner Arbeit wollen Körper und Geist entspannt werden. Die beinahe täglichen Yogaklassen mit Ocean View befriedigen dieses Bedürfnis fast genauso wie eine Signature Massage in einem der luxuriösen SPA Pavillons.

Von Sushi bis Risotto

Geschmäcker sind verschieden, heißt es bekanntlich und so wird in den drei Restaurants im Raffles Seychelles eine kulinarische Vielfalt aufgekocht. Das Angebot reicht vom mediterran inspirierten Losean Restaurant über das Curieuse Restaurant mit ausgezeichneter asiatischer Küche und feinstem Sushi bis zu kreolischen Speisen im kreolischen Restaurant und frischen Meeresfrüchten vom Live Cooking Grill. Mit einem zufriedenen Lächeln, das nur ein gut gefüllter Bauch hervorzaubert, geht es in den Abendstunden auf die Dachterrasse. Die Shisha Lounge gibt einen herrlichen Ausblick auf die Bucht Anse Takamaka frei. Wer beim Essen unter sich bleiben mag, lässt sich mit In-Room-Dining verwöhnen. Besonders empfehlenswert ist der Afternoon-Tea, der in ein kleines, liebevoll angerichtetes Picknick auf der privaten Terrasse, bestehend aus (eh klar) Tee, Champagner auf Wunsch, Scones, Sandwiches, Säften und Smoothies, Pralinen und Kuchen ziemlich „ausartet“.

Eine fantastische Reise beginnt mit einem fantastischen Flug

Geflogen wird ab Wien über Istanbul mit Turkish Airlines. Ab Wien, Salzburg und Graz startet die renommierte Airline mehrmals täglich in Richtung Istanbul. Von dort geht es per Direktanbindungen zu mehr als 300 Zielen weltweit. Mahé wird drei Mal wöchentlich angeflogen. Von der Hauptinsel der Seychellen geht es per einstündiger Fährüberfahrt (Speibsackerl zur Sicherheit bereitlegen) oder per 15 minütigem Heliflug nach Praslin. Upgrade sei Dank vergehen zehn Flugstunden sprichwörtlich wie im Flug. In meinem bequemen Sitz, den ich in ein 188 cm langes Bett umwandeln kann, habe ich Massage­funktion, eine Steckdose, eine Leselampe und natürlich top aktuelles Bordentertainment. Zudem gibt es wunderbares Essen, das mit dem Skytrax-Award für Europas besten Airline-Catering-Service prämiert wurde.#Silvia Moser

Tipp

www.raffles.com/praslin/
www.turkishairlines.com/
www.seychelles.travel/de/

zurück zur Übersicht