ITALIEN – NATUR PUR

ITALIEN – NATUR PUR

Noch recken die ersten Frühlingsboten zaghaft ihre zarten Blütenköpfe aus der winterlichen Erde, und doch sind Schneeglöckchen, Weidenkätzen. Krokus, Leberblümchen & Co. untrügliche Zeichen, dass die dunkle Zeit vorbei ist. Der Frühling zieht ins Land, die Natur erwacht zu neuem Leben und nimmt ordentlich Fahrt auf. Die Tage werden wieder länger, die Temperaturen wieder angenehmer und die Lebensgeister erwachen. Für viele Menschen ist gerade der Frühling die schönste Jahreszeit, und in Italien kann man die frische, junge, pure Natur hautnah und intensiv erleben.

Vom Gran Paradiso bis in die Cinque Terre

Italien im Frühling, welch wundervolles Reiseziel: Vom Hochgebirge mit letzten Schneeflecken, schon zartgrüne Hügel und ein erblühendes Podelta, bis zu den Küstenregionen – vom Tyrrhenischem Meer, der Adria und Ionischem Meer umgeben – überall zeigt die Natur in bella Italia ihr ganze neue Pracht.
Insgesamt 25 Nationalparks sowie unzählige regionale Natur- und Meeresschutzgebiete mit unberührten Wäldern, zauberhaften Lagunen und verträumten Buchten wollen entdeckt werden. Majestätische Berge, von den Gipfeln des Gran Paradiso oder des Stilfserjochs bis zur Pracht der Dolomiten und den Ketten der Majella und des Gran Sasso im Apennin, über sanfte Hügel, die im Frühling mit tausenden bunten Blüten überzogen werden oder zerklüftete und wilde Küsten, wie im Toskanischen Archipel oder in den Cinque Terre – müsste man die italienische Landschaft mit nur einem Wort beschreiben, wäre „Vielfältigkeit“ das einzig richtige Synonym. Denn an welchem anderen Ort der Welt ist möglich, lediglich im Umkreis von nur 100 Kilometer blaues Meer, Sandstrände, sonnendurchflutete Ebenen, waldreiche Täler und schneebedeckte Gipfel zu finden?

Viele Naturparks bieten geführte Wanderungen und eignen sich mit Trekking- und Mountainbike-Routen auch für individuelle Entdeckungstouren. Wassersportler können hingegen in der warmen Jahreszeit das azurblaue Meer und die wunderschöne Küste beim Segeln, Surfen oder Tauchen entdecken. Begleitet von einer authentischen Küche, die in den verschiedensten regionalen Facetten den Geschmack des Meeres, der Berge und der fruchtbaren Ebene mit natürlichen Zutaten und unverwechselbaren Aromen kombiniert, wird der Frühling in Italien auch zu einem schmackhaften Erlebnis.
Hinter jeder Ecke warten ungeahnte Möglichkeiten auf den Besucher – ob sportlich oder gemütlich – eine Auszeit von der Hektik des Alltags gerade im Frühling geht in Italien ganz besonders leicht. Und weil’s so schön ist und so gut schmeckt, verlängert man am besten bis in den Sommer!

Wichtige Informationen

Diese Links haben so reichlich Information über Italien parat. Schau vorbei!
www.enit.at
www.italia.it

zurück zur Übersicht