Acajou Beach Resort

Acajou Beach Resort

An einem der schönsten Strände der Insel Praslin geht mein Seychellen Abenteuer los. Hier an der knapp drei Kilometer langen Küste mit dem klingenden und vielversprechenden Namen Côte d’Or (Die Küste aus Gold) befindet sich das 4 Sterne Hotel Acajou Beach Resort. Zur Einstimmung auf meinen Segeltrip mit Silhouette Cruises darf hier erste Reihe fußfrei drei Tage lang verbringen.

Nachhaltig

Nicht nur der üppige Garten des Resorts präsentiert sich und seine Palmen und Blumen in satten Grüntönen, das Hotel selbst ist eines der wenigen Green Hotels auf der Insel. Mehr als die Hälfte der benötigten Energie wird beispielsweise mit Solarenergie und Photovoltaik erzeugt. Der Name „Acajou“, auf deutsch „Mahagoni“, ist ein Zugeständnis an Natur und Umwelt und spielt auf das Design des Hotels an. Das von Seychellois geführte und 1996 eröffnete Hotel hat sich der Nachhaltigkeit und dem Umweltschutz verschrieben. Gänzlich aus Mahagoni gebaut, versucht das Acajou ein neues Wohnkonzept in unmittelbarer Natur zu verwirklichen.

Kreolisch

Vom satten Grün geht es weiter zum weißen Strand und dem türkisblauen Meer am Traumstrand Anse Volbert. Von meinem Superior Zimmer hab ich das postkartenkitschige Farbenspiel übrigens immer im Blick. Die insgesamt 46 Zimmer und sechs Ferienwohnungen sind allesamt im kreolischen Stil gehalten, wobei es modernere und rustikalere Varianten gibt. Mit ganz viel Liebe zum Detail werden sie bei Ankunft der Gäste dekoriert. Ein bunter Blütentraum erwartet mich, als Andrew, die gute Seele des Hauses, mich auf mein Gemach bringt. Kreolisch sind nicht nur die Zimmer, sondern auch das Essen. Die Gäste sollen die Seychellen schließlich auch schmecken, erklärt mir Andrew beim Aperitif am Infinity Pool.

Einzigartig

Schwer aber doch, kann ich mich dem Strand entsagen und begebe mich auf Entdeckungstour. Der berühmte Nationalpark Vallee de Mai liegt nur zwei Kilometer vom Hotel entfernt. Rund 5.000 der einzigartigen Seychellenpalmen Coco de Mer kann ich dort bestaunen. Die Form der Kokosnuss ist zugegebenermaßen sehr besonders: erinnert sie doch an einen weiblichen Hintern. Bei der Führung erfahre ich viel Wissenswertes rund um die, bis zu 30 kg schweren Früchte und bestaune die riesigen Palmen und Gewächse während des Rundgangs durch den tropischen Garten.

Schwergewichtig

So wie die Kuh in Österreich, findet man auf den Seychellen beinahe auf jeder Insel Schildkröten. Eines der “Must sees” somit, sind ganz klar die vielen Riesenschildkröten auf der unter Naturschutz stehenden kleinen Nachbarinsel Curieuse. Die Insel darf überhaupt nur mit Guide besucht werden, daher einfach vom Hotel weg einen Ausflug inklusive Bootstransfer buchen. Highlight ist die Schildkröten-Zuchtstation. Bis zu 300 Jahre alte Tiere leben dort und wollen gefüttert und gestreichelt werden.

Informationen

Flug: www.turkishairlines.com//
Hotel: www.acajouseychelles.com/index.php//

Seychellen: www.seychelles.travel/de//

Fotocredits: Silvia Moser

zurück zur Übersicht